EINREISE UND VISA

Für die Einreise nach Kanada wird in jedem Fall ein gültiger Reisepass benötigt, dies gilt auch für Kinder und Kleinkinder.

Zudem wird seit März 2016 eine sogenannte eTA (electronic Travel Authorization) benötigt. Analog der Einreisebewilligung für die USA ist auch das ein Onlineverfahren und muss vor der Abreise beantragt werden. Es empfiehlt sich eine ausgedruckte Version der eTA im Gepäck zu haben. Die Einreisebewilligung kostet 7 CAD (ca. 5.50 sFr.) und ist 5 Jahre gültig.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und zur Schonung Ihres Portemonnaies bitte ausschliesslich über den folgenden Link die Einreisebewilligung beantragen: Government of Canada

 

ZOLL UND DUTY FREE

Lebensmittel und Agrarprodukte dürfen grundsätzlich nicht nach Kanada eingeführt werden oder unterliegen strengsten Bestimmungen. Für detaillierte Infos wenden Sie sich bitte an die CBSA (Canadian Border and Security Agency) oder die die CFIA (Canadian Food Inspection Agency). Diese Informationen sind immer auf dem aktuellen Stand.

Auch für den Export von Lebensmittel und Agrarprodukten gibt es spezielle Bestimmungen, welche unter den obigen Links abgerufen werden können.

Die Einfuhr von Jagd- und Sportwaffen ist grundsätzlich erlaubt, Aber auch hierzu gibt es strenge Auflagen

 

Die Einfuhr von Alkohol und Tabakwaren ist von der jeweiligen Provinz oder Territorium abhängig. In Alberta, Manitoba und Québec gilt als Mindestalter 18 Jahre. Im Yukon, den Northwest Territories, Nunavut, British Columbia, Saskatchewan, Ontario, Nova Scotia, New Brunswick, Prince Edward Island und Newfoundland & Labrador gilt 19 Jahre als Mindestalter.

Es dürfen folgende Mengen steuerfrei eingeführt werden:

1.5 Liter Wein

1.13 Liter Spirituosen

Gesamtmenge darf jedoch 1.13 Liter nicht überschreiten

oder 24x 0.3 Liter Bier oder Ale

200 Zigaretten oder 50 Zigarren; 200 Gramm Tabak oder 200 Tabak-Sticks

Alle eingeführten Tiere werden einer tierärztlichen Untersuchung unterzogen. Informationen hierzu gibt es ebenfalls bei der CFIA

 

WÄHRUNG UND MASSEINHEITEN

Die kanadische Währung ist der kanadische Dollar. Die Banknoten und Münzen sind deutlich bunter als diejenigen des südlichen Nachbarn. 

Die Banknoten wurden erst vor ein paar Jahren neu herausgegeben und existieren als 5-, 10-, 20-, 50- und 100-Dollar-Noten

Die Münzen kommen in Stückelungen von 1-, 5-, 10- und 25-Cent vor. Die "Hauptmünzen" sind die 1- und 2 Dollarmünzen. Diese werden in Kanada Loonies (1-Dollar) und Toonies (2-Dollar) genannt. Diese beiden Münzen werden für Automaten, öffentliche Telefone und für Wäschereien benötigt. Es empfiehlt sich als immer einen Vorrat an LooniesToonies und 25-Cent-Münzen zu haben.

Auch in Kanda geht ohne Kreditkarte fast gar nichts. Als Garantiehinterlegung bei jeder Hotelbuchung (auch wenn bereits bezahlt) wird ein Kreditkarte verlangt.

Im Vergleich zu den Vereinigten Staaten gilt in Kanada das metrische System, analog zur Schweiz oder Deutschland.

Die Tempolimiten in Kanada sind auf Ebene Provinz/Territorium geregelt und deshalb unterschiedlich.

Als Faustregel kann man sagen:

Innerorts ca 50km/h

Ausserorts zwischen 80 und 100km/h (Achtung: Yukon bspw: nur 50km/h!)

Highway/Expressway zwischen 90 und 120km/h

Die Limits sind meist angeschrieben und im Zweifelsfall lieber etwas langsamer unterwegs sein. Sie sind ja im Urlaub.

 

ZEITZONEN

Kanada ist flächenmässig das zweitgrösste Land der Welt. Es erstreckt sich über insgesamt 6 Zeitzonen. Die Zeitverschiebung reicht von 4.5 Stunden ganz im Osten des Landes bis zu 9 Stunden im Westen.

 

SPRACHE UND KULTUR

Kanada ist ein zweisprachiges Land. Die Amtssprachen sind Französisch und Englisch. Wobei Englisch sicherlich die "offizielle" Kommunikationssprache ist.

Französisch wird vor allem im Osten des Landes, insbesondere in Québec gesprochen. Für unsere Ohren tönt das Frankokanadisch (Québecois)

sehr gewöhnungsbedürftig, So dass auch Muttersprachler aus Europa am Anfang Ihre liebe Mühe haben. Also nicht verzweifeln.

Daneben gibt es aber noch rund 200 ethnische Gruppierungen - die sogenannten "First Nations" diese sprechen Ihre eigene Sprache und pflegen Ihre eigene Kultur. First Nations sind in Kanada etwas besser integriert als in den USA haben aber eine ähnliche Geschichte.

 

WETTER

Entsprechend der Grösse des Landes ist auch das Klima von Region zu Region sehr unterschiedlich. Je weiter nördlich, desto "arktischer".

Die kurzen Sommer sind vielfach sehr angenehm warm und trocken.

Im Spätsommer kann es aber schon früh kalt werden und schneien.

Die südlichen Regionen sind meist deutlich wärmer, so geniesst man beispielsweise den Sommer im Süden Ontarios bei durchschnittlich 26 Grad. Die Badestrände in Vancouver laden bei durchschnittlich 23 Grad zum Baden ein. In den Rockies und in den anderen Gebirgen kann es bereits im Frühherbst empfindlich kalt werden.

Die Winter sind relative lang und kalt, aber meist trocken insbesondere im Norden (Yukon, NWT). Dort sind die Temperaturen im Schnitt um -20 Grad Celsius.

Im Süden, insbesondere in British Columbia sind die Winter mild aber meist nass. Dies aufgrund der Bergkonstellationen mit den Rockies und den Coastal Mountains.

Die Winter sind im Vergleich zu Zentraleuropa schneereich und der Schnee ist sehr leicht, deshalb sind etliche Skienthusiaten immer wieder in Kanada auf der Suche nach dem "Champagne-Powder".

Für die Kleiderwahl gilt: Von allem etwas und ganz sicher IMMER warme Kleidung und gutes Schuhwerk einpacken.

Aber auch die eleganten Kleider und Schuhe dürfen mit, gerade wenn man sich in den grossen Städten im Süden aufhält.

Eine gute Wettervorhersage mit allerlei Zusaatzinformationen gibt es hier

 

Allgemeine Geschäfts-

und Reisebedingungen

© 2020 fourcoaching.com erstellt mit wix.com

Im Lee 8

8712 Stäfa

Tel. +41 (76) 576 7665

Mail: kontakt@mapleleaf.travel

Web: www.mapleleaf.travel