REISETIPPs

Mit unseren Reisetipps starten Sie bereits mit Vorsprung in Ihren wohlverdienten Urlaub. Die Tipps werden laufend aktualisiert.
  • Seit dem 16. März 2016 wird für die Einreise nach Kanada, analog dem US-Amerikanischen System eine elektronische Reisebestätigung (eTA) benötigt. Die eTA kostet 7 CAD und ist ab Ausstellung 5 Jahre gültig. Unter folgendem Link kann jedermann seine eTA bestellen. Empfehlenswert vor der Flugbuchung.

  • Kanada hat strenge Einreisebestimmungen. Verstösst man wissentlich oder unwissentlich dagegen kann es sein, dass einem die Einreise verweigert wird. Es empfiehlt sich demnach die Einreisebestimmungen vorab zu studieren, insbesondere für Lebensmittel. Unter diesem Link findet man sämtliche Bestimmungen der Canada Border Services Agency (CBSA)

  • Bären sind für alle Touristen etwas Besonderes. Bären sind Wildtiere und eignen sich nicht zum streicheln und füttern. Was Bären gar nicht schätzen sind Verfolgungsjagden mit Blitzlicht. Also Abstand halten, vom Auto aus beobachten und ohne Blitzlicht fotografieren.

  • Besondere Vorsicht ist geboten, wenn die Bärenmutter Ihre Jungen dabei hat.

  • Im Herbst, in der sogenannten Berry Season, sind die Bären besonders aktiv, aber auch ziemlich aggressiv, denn sie müssen für den Winterschlaf vorsorgen und fressen alles was Ihnen fressbar erscheint. Es besteht keine Gefahr für den Menschen, solange er sich an die Verbotsschilder bspw. auf Wanderwegen hält und die dort beschriebenen Weisungen einhält.

  • Rechts überholen auf einem mehrspurigen Highway ist in Kanada erlaubt.

  • Sofern nicht ausdrücklich verboten, darf in Kanada an einer roten Ampel dennoch rechts abgebogen werden - Turn right on red.

  • Kaffee ist wie überall in Nordamerika eher Glücksache, dies ist die Aussage von Kaffeeliebhabern. Ist man mit dem RV unterwegs empfiehlt es sich, eine italienische Espressomaschine mit zu nehmen, der gekaufte Bohnenkaffee schmeckt nämlich hervorragend.

  • In den Restaurants ist das für Nordamerika typische Tiping üblich. 15-20% des Endbetrages sollte dem Servicepersonal überlassen werden um nicht für Unmut bei demselbigen zu sorgen.

  • Tim Horton ist das wohl am weitest verbreitete Fastfood-Restaurant in Kanada. Für ein schnelles Frühstück oder einen Snack am Mittag absolut empfehlenswert - Gut und günstig

  • Das Nationalgericht Poutine sollte unbedingt probiert werden. Diejenigen die nicht wissen was das genau ist: Pommes mit Bratensauce und ganz viel Käse. Bitte nicht die Kalorien zählen!!

  • Kanada ist ein zweisprachiges Land. Das frankokanadische Französisch, das Quebécois  ist jedoch gewöhnungsbedürftig und auch für Französischsprechende eine schwere Kost.

  • Die 1 Dollarmünze wird in Kanada Loonie genannt, dies wegen des Loon auf der Rückseite. Ein Loon ist eine Entenart die fast in ganz Kanada vorkommt. Der Einfachheit halber nennen die Kanadier das 2 Dollarstück Toonie

  • Auf Campgrounds und in sämtlichen Launderies (Waschsalons) benötigt man Kleingeld, also wichtig - Quaters sammeln (25-Cent-Münzen) und Toonies (1-Dollar-Münzen) sammeln.

  • Um Ihre elektronischen Helferlein am leben zu erhalten benötigen Sie einen Adapterstecker. Dieser Adapter kann sowohl in der Schweiz, an allen Flughäfen und im Land selber gekauft werden. Zudem beträgt die Stromstärke nur 110/120 Volt.

  • Der wahrscheinlich höchste kanadische Feiertag ist sicherlich der Canada Day, der kanadische Nationalfeiertag. Dieser findet jedes Jahr am 01, Juli statt. Daneben ist der Labour Day ein Feiertag von nationaler Wichtigkeit, Das ist jeweils der erste Montag im September. An diesen Tagen lohnt sich eine gezielte Vorbereitung, da die Kanadier diese Tage traditionellerweise beim Camping, draussen in der Natur verbringen. Eine Liste mit den regionalen Feiertagen finden Sie hier

  • Es gibt in Kanada und auch in Alaska viel weniger gesetzliche Ferientage, deshalb gibt es in sämtlichen Regionen sogenannte Long-Weekends. Diese umfassen oftmals den Freitag und manchmal auch den Montag. Auch an diesen Long-Weekends muss der Vorbereitung ein besonderes Augenmerk geschenkt werden, da insbesondere Campingplätze schnell ausgebucht sind.

  • Der amerikanische Nationalfeiertag ist jeweils am 4. Juli, hier gelten selbstverständlich die gleichen Regeln wie bei den kanadischen Nachbarn.

  • Auch für die Einreise in die USA benötigen Inhaber der CH-Passes und auch die meisten EU-Bürger eine elektronische Reisebewilligung, die sogenannte ESTA (electronic system for travel authorization). Diese muss jeweils mindestens 72 Stunden vor der Abreise beantragt werden, kostet aktuell 14$ und ist 3 Jahre gültig, danach muss eine neue ESTA beantragt werden. Für die Beantragung nur die offiziellen Websites verwenden. Die Beantragung ist IMMER gratis. Es gibt mittlerweile zahlreiche Dienste, die sich die Beantragung bezahlen lassen.

  • In den allermeisten Geschäften, Restaurants/Hotels und Tankstellen, sowei beim Bezug von Dienstleistungen (Ausflüge etc.) sind die Verkaufspreise "before taxes", also vor Steuern angegeben. Das heisst zum aufgedruckten Verkaufspreis kommen noch die je nach Artikel und Provinz/Territory üblichen Steuern hinzu. Diese Steuern verteuern den Artikel um durchschnittlich 5-15%.

Allgemeine Geschäfts-

und Reisebedingungen

© 2020 fourcoaching.com erstellt mit wix.com

Im Lee 8

8712 Stäfa

Tel. +41 (76) 576 7665

Mail: kontakt@mapleleaf.travel

Web: www.mapleleaf.travel